Gemeinsam den nächsten „Mietenwahnsinn stoppen“-Tag am 28.3.2020 in Dresden organisieren

zehntausende, Hunderttausende sind in den vergangenen Jahren für eine gerechte Mieten- und Stadtpolitik auf die Straße gegangen, zuletzt zum europaweiten Aktionstag am 6. April 2019 in fast 50 Städten. Dieser hartnäckige Protest unzähliger Initiativen in vielen Städten hat erreicht, was noch vor kurzem undenkbar schien: Bundesweit wird über Mietendeckel und die Enteignung großer Wohnungsunternehmen diskutiert.

Auch in Dresden wird der Mietenanstieg als eines der drängensten Probleme gesehen, wie die jüngste Bürgerumfrage gezeigt hat. Gleichzeitig handelt die Politik auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene immer noch zögerlich. Darum rufen wir gemeinsam mit einem bundesweiten Zusammenschluss von Mieter*inneninitiativen und Recht-auf-Stadt-Gruppen zum „Housing Action Day“ am 28. März 2020 auf:

https://www.housing-action-day.net

Gemeinsam mit Ihnen/Euch wollen wir an diesem Tag in Dresden eine Kundgebung, Begegnungen und öffentlichkeitswirksame Aktionen organisieren. Außerdem soll es in der Vorwoche verschiedene Veranstaltungen und Aktionen von Euch geben.

Zur Vorbereitung & Diskussion eines gemeinsamen Aufrufs und zur Gestaltung & Mitwirkung an der Aktionswoche und der Kundgebung laden wir Sie/Euch hiermit herzlich zu unseren Vorbereitungstreffen ein. Das nächste Treffen findet statt:

Montag, den 3. Februar 2020 um 17 Uhr
in die Kosmotique, Martin-Luther-Str. 13 ein.

Mit solidarischen Grüßen
Bündniss „Mietenwahnsinn stoppen“ Dresden