Strom statt Sperre! – Offenes Vorbereitungstreffen

Kommt zum Offenen Vorbereitungstreffen am Dienstag, 22.10. ab 18 Uhr in die Betriebsküche (Berliner Straße 63a), um gemeinsam Stromsperren in Dresden zu verhindern. #GenugIstGenug

Wann: 22.11. – 18 Uhr
Wo: Betriebsküche (Berliner Straße 63a in Dresden Friedrichstadt)

Die deutschen Strompreise gehörten schon vor der Energiekrise zu den weltweit höchsten. Im vorigen Jahr wurde knapp einer viertel Million Haushalte bundesweit der Strom abgestellt. Mit der jüngsten Explosion der Energiepreise sind viele arme und armutsgefährdete Menschen erst recht nicht mehr in der Lage die Stromrechnung zu bezahlen. Selbst die von der Regierung ausgelobte Energiepauschale hat nur Menschen mit Einkommen erreicht. Rentner:innen, ALGII Bezieher:innen gingen leer aus. Sie sind aber im Besonderen Maße betroffen und werden wortwörtlich im Dunkeln stehen gelassen.

Die DREWAG als Teil der SachsenEnergie ist in Dresden der größte Strom- und Gasanbieter und als kommunales Unternehmen in einer besonderen Verantwortung. Ein Beschluss des Stadtrates, Stromsperren vorübergehend auszusetzen, wird von der SachsenEnergie abgelehnt. Stattdessen wird der Ball zurück an die Politik gespielt. Doch unabhängig davon wer hier letztendlich die ökonomische Verantwortung zu übernehmen hat, darf niemand ohne Strom und warme Wohnung sein!

Deshalb fordern wir:

  • Strom- und Gassperren sofort beenden
  • Erlass von Schulden durch Nebenkostennachzahlungen

Um unseren Forderungen Nachdruck zu verleihen, möchten wir eine Protestaktion starten. Mach mit und komm zum offenen Vorbereitungstreffen. Du brauchst dafür keine Vorerfahrungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

18 − 8 =